Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Kappengibbon-Senior Iaman im Zoo Zürich ist tot. Im hohen Alter von 55 Jahren sei er von seinen Altersbeschwerden erlöst worden, teilte der Zoo am Montag mit. Iaman war das älteste Säugetier im Zoo.

Iaman hatte Schmerzen in einem Fuss, weil eine Entzündung nicht abklingen wollte, er konnte schon seit einiger Zeit das Gemüse nur noch gekocht essen und er wurde insgesamt zusehends schwächer, wie es in der Mitteilung heisst. Anfang Oktober habe man deshalb entschieden, ihn einzuschläfern.

Wann genau Iaman zur Welt kam, ist nicht ganz sicher. Aufgrund der Unterlagen dürfte dies 1959 gewesen sein. 1982 kam er aus dem Zoo Saarbrücken nach Zürich. Seine Partnerin wurde Iba, die heute 40 Jahre alt ist. Das Paar hatte elf Junge. Das älteste Sohn, Khmer, lebt heute mit seiner eigenen Familie noch immer im Zoo Zürich.

Ebenfalls noch in Zürich leben, zusammen mit Mutter Iba, die Kinder Nummer zehn und elf - letzteres ist grade mal dreijährig. Ihre Geschwister sorgten in ganz Europa ihrerseits für Nachkommen. Der Zoo Zürich führt das europäische und internationale Zuchtbuch für Kappengibbons.

Die Rolle des ältesten Säugetiers im Zoo Zürich hat nun die 47-jährige Elefantenkuh Druk übernommen, dicht gefolgt von der Sumatra-Orang-Utan-Frau Lea, die nur wenige Monate jünger ist als Druk.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS