Navigation

Grossbritannien startet Impfkampagne gegen Schweinegrippe

Dieser Inhalt wurde am 21. Oktober 2009 - 04:46 publiziert
(Keystone-SDA)

London - Zum Schutz vor einer weiteren Ausbreitung der Schweinegrippe hat in Grossbritannien am Mittwoch eine grossangelegte Impfkampagne begonnen. Mehr als elf Millionen Impfdosen stehen zur Verfügung, wie die Behörden mitteilten.
Vor allem die Risikogruppen, darunter Schwangere und Beschäftigte im Gesundheitswesen, wurden aufgerufen, sich impfen zu lassen. Auch älteren Menschen sowie denjenigen, die mit Menschen mit einem geschwächtem Immunsystem wie beispielsweise Krebspatienten zusammenleben, wurde dringend zu der Impfung geraten.
Geimpft werden sollen ausserdem alle 9000 britischen Soldaten in Afghanistan. "Das ist die erste Pandemie, für die wir einen Impfstoff haben, um die Menschen zu schützen", sagte der medizinische Berater der britischen Regierung, Liam Donaldson.
Grossbritannien ist das am stärksten von der Schweinegrippe betroffene Land Europas. Bislang starben dort 106 Menschen an dem A(H1N1)-Virus.
In Grossbritannien wird der Impfstoff Pandemrix vom britischen Pharmakonzern GlaxoSmithKline verwendet. Dieses Präparat enthält verstärkende Zusätze, sogenannte Adjuvanzien, die die Wirksamkeit erhöhen sollen.
Die Wirkverstärker sind allerdings umstritten, weil sie verstärkt Nebenwirkungen wie Schmerzen, Rötungen und Schwellungen an der Einstichstelle auslösen können.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?