Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das neue niederländische Königspaar ist am Montag mit militärischen Ehren in Deutschland empfangen worden. Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüsste König Willem-Alexander und dessen Frau Máxima in Berlin.

Bei einem anschliessenden kurzen Gespräch im Kanzleramt ging es unter anderem um die deutsch-niederländischen Beziehungen sowie um Europa- und Deutschlandpolitik.

Darauf besuchten Willem-Alexander und Máxim Bundespräsident Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt im Schloss Bellevue. Dort war das Königspaar im Anschluss an die militärischen Ehren zu einem gemeinsamen Mittagessen mit dem Bundespräsidentenpaar eingeladen. Máxima stach bei dem Treffen mit ihrer Kleidung heraus: Passend zur Bluse trug sie einen apricotfarbenen Hut, der durch eine sehr breite Krempe auffiel.

Anlässlich des hochadligen Besuchs aus dem Nachbarland lobte Gauck die Beziehungen beider Staaten. "Insbesondere im Grenzgebiet merkt man, wie gut unsere Zusammenarbeit und das tägliche Miteinander von Deutschen und Niederländern funktioniert", erklärte Gauck.

Er war zuletzt im Mai 2012 mit dem damaligen Kronprinzen Willem-Alexander zusammengetroffen. Damals hatte Gauck als erstes ausländisches Staatsoberhaupt die Rede zu den Feierlichkeiten des Befreiungstages der Niederlande gehalten.

Nachfolger von Beatrix

König Willem-Alexander hatte am 30. April den niederländischen Thron bestiegen, nachdem seine Mutter Königin Beatrix abgedankt hatte. Der 46-Jährige ist derzeit der jüngste Monarch Europas.

Bei seinem zweitägigen Deutschlandbesuch wird das niederländische Staatsoberhaupt von mehreren Ministern begleitet. Willem-Alexander und Máxima bereisen mit ihrer Delegation neben Berlin auch die Bundesländer Hessen und Baden-Württemberg, um die deutsch-niederländischen Wirtschaftsbeziehungen zu pflegen.

Am Montagnachmittag sollten die beiden nach Wiesbaden fliegen. Am Dienstag will das Königspaar unter anderem das Opel-Werk in Rüsselsheim besuchen und in Stuttgart Termine zur Anbahnung von Wirtschaftskontakten wahrnehmen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS