Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Grosser Schaden bei Bauernhausbrand in Frauenfeld

Beim Brand eines alten Bauernhauses mit angebauter Scheune in Frauenfeld entstand am Montagabend grosser Sachschaden.

Kantonspolizei Thurgau

(sda-ats)

Beim Brand eines alten Bauernhauses mit angebauter Scheune in Frauenfeld ist am Montagabend Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden. Die Feuerwehr stand mit 60 Personen im Löscheinsatz. Die Brandursache ist nicht bekannt.

Verletzt wurde niemand, wie die Thurgauer Kantonspolizei mitteilte. Kurz nach 23 Uhr hatte eine Anwohnerin die kantonale Notrufzentrale alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das ehemalige Bauernhaus an der Hungerbüelstrasse im Vollbrand.

Durch das Feuer und die grosse Hitzeentwicklung wurden mehrere Autos auf dem Parkplatz vor dem Gebäude stark beschädigt. Die Höhe des Sachschadens beträgt laut Polizei insgesamt mehrere hunderttausend Franken. Die Brandursache wird von Spezialisten der Polizei untersucht. Beigezogen wurde auch ein Elektrofachmann.

Zur Spurensicherung rückte auch der kriminaltechnische Dienst der Polizei aus. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Brand machen können oder etwas beobachtet haben.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.