Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nationalmannschaft - Drei Tage vor dem WM-Startspiel gegen Kasachstan streicht Trainer Sean Simpson den Davoser Verteidiger Robin Grossmann aus dem Kader.
Damit reist das Schweizer Nationalteam mit drei Torhütern, acht Verteidigern und 15 Stürmern nach Helsinki.
"Robin hat für die Schweizer Nationalmannschaft vier Wochen lang alles gegeben. Es war keine einfache Entscheidung, ihn aus dem WM-Kader streichen zu müssen", liess sich Simpson in der Mitteilung zitieren. Grossmann stand in sieben der acht WM-Vorbereitungsspiele auf dem Matchblatt.
Vom nun 26-köpfigen Kader kann Simpson maximal 25 Spieler für die WM melden. In den letzten Tagen hatte der Kanadier angekündigt, auch einen der 15 Stürmer noch aus dem Team zu streichen. Dass er damit abwartet, steht im Zusammenhang mit dem Gesundheitszustand von Julien Sprunger. Der Freiburger Flügelstürmer, der am Sonntag gegen Kanada einen Schlag gegen den Kopf erhalten hatte und deshalb am Dienstag in der WM-Hauptprobe geschont worden war, absolvierte am Mittwoch als einziger Schweizer ein (Belastungs-)Training auf dem Eis. Gemäss den Ärzten hat Sprunger keine Hirnerschütterung erlitten, hundertprozentig fit ist er aber noch nicht.
Für einen Platz im Schweizer WM-Team könnte auch Roman Josi noch in Frage kommen. Zumindest schloss Simpson dies nicht aus. Der Verteidiger der Nashville Predators müsste in den Playoff-Viertelfinals des NHL allerdings mit seinem Team rasch ausscheiden. Gegen die Phoenix Coyotes lagen die Predators vor dem ersten Heimspiel (in der Nacht auf Donnerstag) 0:2 zurück.
Das Schweizer WM-Aufgebot.
Torhüter: Reto Berra (Biel), Lukas Flüeler (ZSC Lions), Tobias Stephan (Genève-Servette).
Verteidiger: Goran Bezina (Genève-Servette), Severin Blindenbacher (ZSC Lions), Félicien Du Bois (Kloten Flyers), Philippe Furrer (Bern), Luca Sbisa (Anaheim Ducks), Mathias Seger (ZSC Lions), Mark Streit (New York Islanders), Patrick von Gunten (Frölunda/Sd).
Stürmer: Andres Ambühl (ZSC Lions), Matthias Bieber (Kloten Flyers), Damien Brunner (Zug), Denis Hollenstein (Kloten Flyers), Michael Liniger (Kloten Flyers), Thibaut Monnet (ZSC Lions), Simon Moser (SCL Tigers), Nino Niederreiter (New York Islanders), Benjamin Plüss (Fribourg), Kevin Romy (Lugano), Daniel Rubin (Genève-Servette), Ivo Rüthemann (Bern), Julien Sprunger (Fribourg), Morris Trachsler (Genève-Servette), Roman Wick (Kloten Flyers).

SDA-ATS