Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Martigny VS - Der Krankenkassenverbund Groupe Mutuel ist im vergangenen Jahr stark gewachsen: In der Grundversicherung knackte die Gruppe erstmals die Millionengrenze und zählt neu 1,045 Mio. Versicherte (+140'000), insgesamt hatten rund 1,3 Mio. Personen bei ihr eine Versicherungspolice.
Die Walliser Gruppe bietet seit Anfang Jahr die Grundversicherung statt über 15 nur noch über 4 Gesellschaften an. Der Umsatz mit dieser obligatorischen Krankenpflegeversicherung stieg gemäss provisorischen Angaben vom Mittwoch im Jahr 2010 von 2,4 auf 2,6 Mrd. Franken.
Auch das Ergebnis dürfte 2010 besser ausfallen als im Vorjahr, wie ein Sprecher auf Anfrage sagte. Im 2009 hatte die Groupe Mutuel in der Grundversicherung einen Verlust von 7,5 Mio. Fr. verbucht.
Mit Zusatzversicherungen setzte die Gruppe vergangenes Jahr 495 Mio. Fr. um, dass sind 6,5 Prozent mehr als im Vorjahr. In der Krankentaggeld-Versicherung sank der Umsatz von 155,4 auf 150 Mio. Franken, den Umsatz mit Unfallversicherungen erhöhte sich von 83,4 auf 85,2 Mio. Franken.
Der Gesamtumsatz im der Sparte Gesundheit erreichte 3,4 Mrd. Fr. (Vorjahr: rund 3,1 Mrd. Franken), der Spartengewinn stieg von 21,1 auf rund 60 Mio. Franken.
Zur Groupe Mutuel gehören auch zwei Vorsorgestiftungen und eine Lebensversicherung. Die Stiftungen setzten 120 Mio. Fr. um, nach 116,8 Mio. Fr. im Vorjahr. Der Deckungsgrad blieb stabil bei 110 Prozent.
Bei den Lebensversicherungen beliefen sich die Prämieneinnahmen der Gruppe auf 57 Mio. Franken, was einem "überdurchschnittlichen" Wachstum von 15 Prozent entspreche. Die detaillierten Jahresergebnisse 2010 werden zu einem späteren Zeitpunkt vorgelegt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS