Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Das Spitzenspiel in der Gruppe H bietet mässige Unterhaltung. Milan erkämpft sich mit einer defensiv tadellosen Leistung gegen Favorit FC Barcelona im heimischen Giuseppe Meazza ein 1:1.
Den Mailändern gelang eine erstaunliche Startphase mit einem starken Kaka und vielen gefährlichen überfallartigen Angriffen. Schon in der 9. Minute brachte dabei der Brasilianer Robinho die Italiener nach einem Fehler in der gegnerischen Innenverteidigung und einem Doppelpass mit Landsmann Kaka in Führung. Kurz nachdem der FC Barcelona die Geschicke in die Hand genommen hatte, fiel aber bereits der Ausgleich. Iniesta bediente nach einem Ballverlust im Mailänder Mittelfeld Superstar Lionel Messi, der alleine vor Milans Ersatzkeeper Marco Amelia ohne Mühe den vierten Champions-League-Treffer der Saison markierte.
Letztlich durfte Milan mit dem Resultat und der eigenen (Defensiv-)Leistung mehr zufrieden sein als Barcelona. Die Mailänder sind auch Ende Oktober noch auf der Suche nach der Form und können als Tabellen-Achter der Serie A ein Unentschieden gegen den Leader der Primera Division durchaus als Erfolg verbuchen.
Barcelona dagegen enttäuschte trotz der Monopolisierung des Ballbesitzes. Im siebten Spiel gegen den gleichen Widersacher innerhalb von nur etwas mehr als zwei Jahren konnte das Team um Messi, Xavi und Iniesta nicht kaschieren, dass der schleichende Niedergang auf internationalem Niveau nicht aufzuhalten scheint. Das Kurzpassspiel ist langsamer als noch vor zwei, drei Jahren, weshalb eine Mailänder Defensive, die in acht Serie-A-Spielen schon 13 Gegentore hinnehmen musste, nur selten in Gefahr geriet.
Telegramme:
Milan - FC Barcelona 1:1 (1:1).
Giuseppe Meazza. - 76'000 Zuschauer. - SR Brych (De). - Tore: 9. Robinho 1:0. 24. Messi 1:1. - Milan: Amelia; Abate, Zapata, Mexès, Constant; Montolivo, De Jong, Muntari; Birsa (80. Poli), Robinho (64. Balotelli), Kaka (70. Emanuelson). - FC Barcelona: Valdes; Daniel Alves, Mascherano, Piqué, Adriano; Xavi, Busquets, Iniesta; Sanchez (74. Fabregas), Messi, Neymar (81. Pedro). - Bemerkung: Milan ohne El Shaarawy, De Sciglio, Pazzini, Abbiati und Bonera (alle verletzt), FC Barcelona ohne Jordi Alba und Afellay (beide verletzt).
Celtic Glasgow - Ajax Amsterdam 2:1 (1:0). - Celtic Park. - 60'000 Zuschauer. - SR Bebek (Kro). - Tore: 43. Forrest (Foulpenalty) 1:0. 54. Kayal 2:0. 94. Schöne 2:1.
Rangliste: 1. FC Barcelona 3/7 (6:1). 2. AC Milan 3/5 (4:2). 3. Celtic Glasgow 3/3 (2:4). 4. Ajax Amsterdam 3/1 (2:7).

SDA-ATS