Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Schweizer Fussball feiert sich in Luzern an der SFL Award Night selber und vor allem den YB-Stürmer Guillaume Hoarau. Der Franzose holt zwei Trophäen und ist "Best Player - Super League 2016".

Wenn der Anpfiff der zweiten Saisonhälfte naht, feiert sich der Schweizer Fussball selber. Schon zum vierten Mal fand in Luzern die SFL Award Night stand. Die Stars der Super League und Challenge League stolzierten im Tenue "Cocktail" über den Roten Teppich des KKL und im Foyer traf sich das "Who is Who" der Szene zum Smalltalk.

Beim Apero liessen Stéphane Chapuisat und Georges Bregy nochmals die WM 1994 Revue passieren. Oder es schweiften Ancillo Canepa und Gilbert Gress zurück in die Meisterjahre ihrer Klubs FC Zürich und Neuchâtel Xamax. "Es ist toll, in ungezwungener Atmosphäre alte Weggefährten zu treffen", sagte Basels Meistercoach Urs Fischer.

Nach der 90-minütigen Show gab es dann vor allem ein Thema: Guillaume Hoarau, der beste Spieler und beste Sänger im Schweizer Fussball. Der YB-Stürmer gewann den wichtigsten Preis des Abends und wurde von einer Fachjury sowie von Berufskollegen zum "Best Player - Super League 2016" gewählt.

Dass seine spektakuläre Spielweise und seine tollen Tore auch beim Publikum ankommen, ist seit diesem Luzerner Abend ebenfalls verbürgt: Hoarau gewann nämlich auch die Publikumswahl "Mein Spieler", an der via Internet über 60'000 Fans mitgemacht hatten.

Der Abend stand aber auch deshalb im Zeichen von Hoarau, weil der 32-jährige Franzose viel Talent als Sänger offenbarte. Bei einem rund sechsminütigen Auftritt gab er ein Reggae-Medley zum Besten. Teleclub-Experte Marcel Reif will von nun an Hoarau "auf dem Platz an seiner Leistung auf der Gesangsbühne messen".

Und Gilbert Gress, als Juror der Casting-Show "Die grössten Schweizer Talente" ein gewiefter und erfahrener Scout im Showbusiness, liess Hoarau "locker eine Runde weiter" kommen. Für den "Recall" hat es auf jeden Fall gereicht. Jetzt bleibt für den Schweizer Fussball nur zu hoffen, dass es Hoarau im nächsten Sommer nicht in den "Auslandrecall" schafft.

Luzern. 4. SFL Award Night. Die Auszeichnungen des Jahres 2016.

"Best Player - Super League": Guillaume Hoarau (Young Boys). - Ebenfalls nominiert: Matias Delgado (Basel), Marco Schneuwly (Luzern).

"Best Player - Challenge League": Jean-Pierre Nsame (Servette). - Ebenfalls nominiert: Raphaël Nuzzolo (Neuchâtel Xamax), Adrian Winter (FC Zürich).

"Best Youngster": Denis Zakaria (Young Boys). - Ebenfalls nominiert: Chadrac Akolo (Sion), Olivier Custodio (Lausanne-Sport).

"Best Coach": Fabio Celestini (Lausanne-Sport). Ebenfalls nominiert: Urs Fischer (Basel), Adi Hütter (Young Boys).

"Best Goal" (Publikumswahl): Carlitos (Sion). - Ebenfalls nominiert: Guillaume Hoarau (Young Boys), Marco Schneuwly (Luzern).

"Dream Team - Super League": Vaclik (Basel); Lang (Basel), Suchy (Basel), Ziegler (Sion), Lecjaks (Young Boys); Carlitos (Sion), Delgado (Basel), Zakaria (Young Boys), Alioski (Lugano); Hoarau (Young Boys), Marco Schneuwly (Luzern).

Dream Team - Challenge League": Vanins (Zürich); Brunner (Zürich), Nef (Zürich), Kecojevic (Zürich), Voser (Zürich); Nuzzolo (Neuchâtel Xamax), Kukeli (Zürich), Buff (Zürich), Winter (Zürich); Nsame (Servette), Karlen (Neuchâtel Xamax).

"Mein Spieler" (Publikumswahl): Guillaume Hoarau (Young Boys). - Ebenfalls nominiert: Matias Delgado (Basel), Marco Schneuwly (Luzern).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS