Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

An Ostern verreisten viele in die Berge, was sich in der Statistik der Hotelübernachtungen vom März spiegelt. (Symbolbild).

KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

(sda-ats)

Dank des Osterwochenendes ist der März für den Tourismus ein guter Monat gewesen. Die Anzahl Übernachtungen stieg gegenüber dem Vorjahresmonat deutlich. Doch insgesamt bleibt der Jahresauftakt schwächer als 2015.

Von Januar bis März zählten die Schweizer Hotels 8,8 Millionen Übernachtungen, wie das Bundesamt für Statistik BFS am Freitag mitteilte. Das sind 0,7 Prozent weniger als im Vorjahr. Der März hingegen entwickelte sich besser: Die Anzahl der Übernachtungen nahm um 5,7 Prozent auf 3,2 Millionen zu.

1,5 Millionen dieser Übernachtungen wurden von inländischen Gästen gebucht. Das ist ein Plus von 8,9 Prozent. Die ausländischen Gäste generierten 1,7 Millionen Übernachtungen oder 2,9 Prozent mehr. Grund für die Zunahme ist das Osterwochenende, welches dieses Jahr in den März fiel. Im Vorjahr war Ostern erst im April.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS