Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Was viele Haitianer befürchteten, scheint sich zu bewahrheiten: Der vor wenigen Tagen in seine Heimat zurückgekehrte Ex-Diktator von Haiti, Jean-Claude Duvalier, will offenbar Präsident seines Landes werden.

Sein Sprecher Henry Robert Sterlin sagte am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP, es müsse "alles auf den Kopf gestellt" werden, damit der erste Wahlgang der Präsidentschaftwahlen von Ende November annulliert werde.

Dann müsse es neue Wahlen geben, bei denen Duvalier antreten werde, sagte Sterlin, der früher Botschafter Haitis in Paris war. Der umstrittene Ausgang der ersten Runde der Präsidentschaftswahl hatte gewalttätige Proteste ausgelöst und zu einer Verschiebung der Stichwahl auf unbestimmte Zeit geführt.

Duvalier alias "Baby Doc" war am Sonntag überraschend aus dem französischen Exil nach Haiti zurückgekehrt. Duvalier hatte 1971 im Alter von 19 Jahren die Macht in Haiti von seinem Vater François "Papa Doc" Duvalier geerbt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS