Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Für den derzeit besten Schweizer Golfprofi Joel Girrbach stehen die Chancen recht gut, in die Europa-Tour aufzusteigen. Seit 2004 hat kein Schweizer mehr das Spielrecht auf dem obersten Circuit.

Auf der Challenge Tour, dem zweithöchsten Circuit im europäischen Profigolfsport, hat sich der 24-jährige Thurgauer Joel Girrbach in der ersten Saisonhälfte in eine recht günstige Position gebracht. Er verbesserte sich dank seinem 2. Platz vom letzten Sonntag in Prag an die 28. Stelle, recht nahe an die Top 15 heran, die am Ende der Saison in die grosse Tour aufsteigen werden.

Das zweite Halbjahr auf der Challenge Tour beginnt diesen Donnerstag mit dem mit 300'000 Euro dotierten Turnier auf Sardinien. Für Girrbach wie auch für den 27-jährigen Zürcher Marco Iten wird es wichtig sein, sich in den nächsten Wochen unter den besten 40 zu behaupten. Denn für das gut dotierte Turnier in Genf von Ende August werden nur die ersten 40 des Zwischenklassements zugelassen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS