Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Vier Tage nach dem Mord an einem italienischen Aktivisten hat die im Gazastreifen herrschende Hamas die drei mutmasslichen Täter gestellt. Einer der drei Tatverdächtigen sei getötet und die beiden anderen verletzt worden, teilte die Hamas-Behörde am Dienstag mit.

Die drei mutmasslichen Mitglieder einer militanten Islamistengruppe hatten sich zuvor in einem Haus in dem dicht besiedelten Nuseirat-Flüchtlingslager südlich von Gaza verschanzt. Die Männer hatten laut Augenzeugen alle Aufforderungen zur Aufgabe ignoriert.

Der 36 Jahre alte pro-palästinensische Aktivist Vittorio Arrigoni war in der Nacht zum Freitag entführt und brutal ermordet worden. Die Entführer gaben sich als Salafisten aus.

Salafisten verstehen sich als die wahren Hüter des Islam. Die von Al-Kaida inspirierten und im Untergrund agierenden Männer wollen im Gazastreifen einen islamischen Gottesstaat aufbauen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS