Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Identische erste zwei Startreihen wie vor zwei Wochen in Melbourne: Lewis Hamilton erobert die Pole-Position für den Grand Prix von China.

Der Engländer behielt im Qualifying in Schanghai mit Rundenrekord um 0,186 Sekunden vor Sebastian Vettel im Ferrari die Oberhand. Dritter, eine Tausendstelsekunde hinter dem ersten Saisonsieger Vettel, wurde Hamiltons Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas.

Nach 2007, 2008, 2013, 2014 und 2015 eroberte Hamilton auf dem Shanghai International Circuit bereits zum sechsten Mal den besten Startplatz. Mit bislang vier Triumphen ist der dreimalige Weltmeister in China zudem der Rekordgewinner. Gute Voraussetzungen also, um nach Rang 2 in Melbourne wieder auf die oberste Stufe des Podests zurückzukehren.

Unfall von Giovinazzi

Für den im 15. Rang klassierten Antonio Giovinazzi endete der Arbeitstag mit einem heftigen Crash. Der Süditaliener, der in China wie schon in Australien als Ersatz für den Deutschen Pascal Wehrlein für Sauber im Cockpit sitzt, krachte am Ende des ersten Qualifikationsteils in der Zielkurve mit hoher Geschwindigkeit in die Reifenstapel. Giovinazzi blieb nach dem harten Aufprall unverletzt und begab sich zu Fuss an die Box zurück. Das Auto wurde stark beschädigt.

Wie sein Teamkollege qualifizierte sich auch Marcus Ericsson im anderen Sauber-Auto für den zweiten Teil des Qualifyings. Der Schwede beendete die Zeitenjagd am Samstag im 14. Rang.

Einen Tag zum Vergessen erlebte Max Verstappen. Der Niederländer blieb im Red Bull-Renault aufgrund eines Problems mit der Motorensoftware im ersten Teil der Qualifikation hängen.

Schanghai. Grand Prix von China. Startaufstellung: 1 Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 1:31,678 (214,049 km/h). 2 Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,186 Sekunden zurück. 3 Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 0,187. 4 Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 0,462. 5 Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 1,355. 6 Felipe Massa (BRA), Williams-Mercedes, 1,829. 7 Nico Hülkenberg (GER), Renault, 1,902. 8 Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes, 2,028. 9 Daniil Kwjat (RUS), Toro Rosso-Renault, 2,041. 10 Lance Stroll (CAN), Williams-Mercedes, 2,542. - Nach dem zweiten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 11 Carlos Sainz (ESP), Toro Rosso-Renault. 12 Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari. 13 Fernando Alonso (ESP), McLaren-Honda. 14 Marcus Ericsson (SWE), Sauber-Ferrari. 15 Antonio Giovinazzi (ITA), Sauber-Ferrari. - Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 16 Stoffel Vandoorne (BEL), McLaren-Honda. 17 Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault. 18 Esteban Ocon (FRA), Force India-Mercedes. 19* Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari. 20* Jolyon Palmer (GBR), Renault. - 20 Fahrer im Qualifying. - * = Rückversetzung um 5 Plätze (nach Unfall von Giovinazzi zu schnell unterwegs / Missachtung gelber Flaggen).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS