Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Unterhalb des Schlosses ist nun der Sandsteinfelsen sichtbar.

Kantonspolizei Freiburg

(sda-ats)

Am Hang unterhalb des Schlosses von Estavayer-le-Lac sind in der Nacht auf Freitag etwa 700 Kubikmeter Erde abgerutscht. Am Hangfuss sind nun zwei Häuser nicht mehr bewohnbar.

Die Freiburger Kantonspolizei führt den Hangrutsch auf die starken Niederschläge zurück, wie sie mitteilte. Verletzt wurde niemand.

Bei einem der betroffenen Häuser handelt es sich um eine Zweitwohnung, die zum Zeitpunkt des Rutsches unbewohnt war. Dieses Gebäude wurde durch den Erdrutsch beschädigt.

Die Bewohner des anderen Hauses fanden mit Hilfe der Gemeinde eine temporäre Bleibe. Dieses Gebäude blieb unversehrt, doch verfügten die Behörden vorsichtshalber ein Aufenthaltsverbot.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS