Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Harald Schmidt wechselt zum Bezahlsender Sky

Entertainer Harald Schmidt wechselt mit seiner Late-Night-Show von Sat.1 zum Bezahlsender Sky. Seine "Harald Schmidt Show" legt nach ihrer letzten Ausstrahlung im Free-TV am Donnerstag eine längere Sommerpause ein und kehrt dann im Herbst im Pay-TV zurück.

Wie bisher soll es wöchentlich von dienstags bis donnerstags drei Sendungen geben, allerdings bereits um 22.15 Uhr - also eine Stunde früher als bei Sat.1, wie Sky am Mittwoch mitteilte.

Nach einem Ausflug zur ARD war Schmidt erst im Herbst 2011 mit seinem Late-Night-Konzept zu Sat.1 zurückgekehrt, doch die Einschaltquoten lagen weit unter den Erwartungen.

Nur 690'000 Zuschauer erreichte er dieses Jahr im Durchschnitt; der Marktanteil lag bei miserablen 6,5 Prozent - in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen waren es sogar nur 5,0 Prozent. Zu wenig für die Sat.1-Führung, die die Reissleine zog und die Show noch vor der eigentlichen Sommerpause beendete.

Bei seiner künftigen TV-Heimat - den Bezahlsendern Sky Atlantic HD und Sky Hits/HD - dürfte Schmidt mit der Quote kaum Probleme bekommen: Die Programme sind verschlüsselt und können nur von Abonnenten gesehen werden, die Einschaltquoten sind zweitrangig.

Ob Schmidt möglicherweise als Anreiz für Nicht-Sky-Kunden manchmal auch unverschlüsselt bei Sky zu sehen sein wird? Das sei derzeit nicht geplant, sagte ein Sprecher. Völlig ausschliessen könne man das jedoch nicht.

Für die Schmidt-Fans - und den Moderator selbst - bleibt ansonsten praktisch alles beim Alten: Die Sendung wird im gleichen Kölner Studio aufgezeichnet wie bisher, produziert wird sie weiterhin von der Kogel & Schmidt GmbH - nur eben im Auftrag von Sky.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.