Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Jemenitische Soldaten haben sich am Samstag im Süden des Landes heftige Gefechte mit militanten Extremisten geliefert. Dabei seien zehn Soldaten und 21 Al-Kaida-Mitglieder getötet worden, erklärte das Verteidigungsministerium auf seiner Internetseite.

Die Gefechte hätten in und um die Stadt Sindschibar stattgefunden, dem wichtigsten Ort der Provinz Abjan. Abjan gilt als Hochburg des Al-Kaida-Ablegers AQAP. Mutmassliche AQAP-Kämpfer hatten vor zwei Wochen Sindschibar erobert, seitdem wird um die Stadt erbittert gekämpft.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS