Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basketball - In den NBA-Playoff-Viertelfinals geben auch die San Antonio Spurs den Heimvorteil aus der Hand. Nach zwei Spielen steht es in allen Serien 1:1.
In der Nacht auf Donnerstag endete in San Antonio eine Serie von 30 Heimsiegen gegen die Warriors. Den grössten Anteil am 100:91-Sieg Golden States hatte Guard Klay Thompson mit 34 Punkten. Besonders beeindruckend seine Dreier-Bilanz: acht von neun Distanzwürfen fanden den Weg in den Korb. Bei den Spurs waren 23 Punkte von Tim Duncan und 20 von Tony Parker für einmal nicht genug. Als nächstes stehen in der Serie zwei Heimspiele der Warriors an.
Im Osten rehabilitierten sich die Miami Heat eindrücklich für die überraschende Heimniederlage im ersten Spiel und fegten die Chicago Bulls gleich mit 115:78 vom Parkett. Das Team aus Florida hatte die Gäste komplett im Griff, bester Skorer der Bulls war der Italiener Marco Belinelli mit lediglich 13 Punkten. Miamis Offensive wurde angeführt von Bankspieler Ray Allen mit 21 Punkten, weitere fünf Spieler punkteten zweistellig.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS