Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Titelverteidiger Atletico Madrid hält mit einem 3:1-Heimsieg gegen Levante den Anschluss an die Tabellenspitze der Primera Division.

Vor Spielbeginn stand Fernando Torres im Fokus der Kameras. "El Niño", der nach über sieben Jahren im Ausland (FC Liverpool, Chelsea, Milan) über die Festtage zu seinem Heimatverein zurückgekehrt war, sass auf der Tribüne (er ist noch nicht spielberechtigt), schüttelte Hände, umarmte alte Bekannte und schrieb Autogramme.

Doch mit dem Anpfiff des Spiels gegen Levante stand ein anderer im Mittelpunkt - ein künftiger Konkurrent von Torres im Kampf um einen Platz im Angriff von Atletico: Antoine Griezmann. Der Franzose schoss die ersten beiden Tore für den Meister mit Kopfbällen (18./47.) und ist mit nun acht Saisontoren vor Mario Mandzukic (6 Tore) der Topskorer der Mannschaft. Im letzten Spiel vor der Weihnachtspause, beim 4:1 in Bilbao, hatte Griezmann sogar drei Treffer erzielt.

Die beiden anderen Spitzenklubs der Primera Division stehen in der 17. Runde erst am Sonntag im Einsatz und haben dabei heikle Auswärtsspiele zu überstehen. Leader Real Madrid trifft fünf Tage nach dem 2:4 in einem Testspiel in Dubai gegen Milan auf Valencia. Der FC Barcelona tritt in San Sebastian an, wo Real Madrid eine von bisher zwei Saisonniederlagen kassierte.

Resultate: Atletico Madrid - Levante 3:1. FC Sevilla - Celta Vigo 1:0.

Rangliste: 1. Real Madrid 15/39. 2. FC Barcelona 16/38. 3. Atletico Madrid 17/38. 4. FC Sevilla 16/33. 5. Valencia 16/31. 6. Villarreal 16/30. 7. Malaga 16/30. 8. Eibar 16/20. 9. Espanyol Barcelona 16/20. 10. Celta Vigo 17/20. 11. Athletic Bilbao 16/19. 12. Getafe 16/17. 13. Rayo Vallecano 16/17. 14. San Sebastian 16/15. 15. Levante 17/15. 16. Almeria 16/13. 17. Granada 16/13. 18. La Coruña 16/13. 19. Cordoba 16/11. 20. Elche 16/10.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS