Alle News in Kürze

Hein Verbruggen, der frühere Präsident des Internationalen Radsport-Verbandes (UCI), ist tot. Der Niederländer stirbt im Alter von 75 Jahren.

Verbruggen stand der UCI zwischen 1991 und 2005 vor. Von 1996 bis 2005 und von 2006 bis 2008 war er auch Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees.

Jahre nach seiner Amtszeit bei der UCI war Verbruggen im Zuge des Dopingskandals um den siebenfachen Tour-de-France-Sieger Lance Armstrong in die Schlagzeilen geraten. Ihm und seinem Nachfolger Pat McQuaid wurden in einem unabhängigen Bericht einer Untersuchungskommission schwere Verfehlungen vorgeworfen. Unter anderem soll Verbruggen veranlasst haben, positive Dopingproben von Armstrong zu vertuschen.

Note:

2. Fassung / letzter Abschnitt ergänzt

SDA-ATS

 Alle News in Kürze