Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die vom Polareis eingeschlossenen Teilnehmer einer Antarktis-Expedition müssen ihr Schiff verlassen. Die australische Seesicherheitsbehörde beschloss die Rettung per Helikopter, wie sie am Dienstag mitteilte.

Die Crew der festsitzenden "MV Akademik Shokakskiy" habe auf dem Eis in der Nähe bereits einen Landeplatz für den Helikopter des chinesischen Eisbrechers "Snow Dragon" abgesteckt. Noch sei das Wetter in der Region aber zu schlecht.

Ein erster Flug finde voraussichtlich erst am Mittwoch statt. Ein erneuter Rettungsversuch des australischen Eisbrechers "Aurora Australis" war am Montag wegen eines gefährlichen Schneesturms gescheitert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS