Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Beim Absturz eines Helikopters in Sibirien sind nach offiziellen Angaben mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen, darunter vermutlich auch mehrere Kinder. An Bord der Maschine vom Typ Mi-8 seien insgesamt 3 Besatzungsmitglieder und 25 Passagiere gewesen.

Dies teilte das russische Luftfahrtamt Mak am Dienstag mit. Nach Angaben der überlebenden Besatzungsmitglieder seien 19 Insassen gestorben. Der Helikopter wurde durch einen Brand zerstört.

Medien zufolge prallte der Helikopter bei schlechtem Wetter gegen einen Berg im Norden der Teilrepublik Jakutien. Rettungskräfte müssten sich erst mühsam zur Absturzstelle in unzugänglichem Gebiet vorarbeiten, hiess es.

In Sibirien dienen Helikopter oft als Transportmittel, da es kaum Strassen und Eisenbahngleise gibt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS