Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach rund 10 Jahren wird Hero-Chef Stefan Heidenreich nächstes Jahr den Nahrungsmittelkonzern verlassen. Sein Entscheid, Ende des ersten Quartals 2012 zurückzutreten, erfolge in bestem Einvernehmen mit dem Verwaltungsrat, teilte Hero am Freitag mit.

Heidenreich ist seit 2002 Chef des Unternehmens und suche nun eine neue Herausforderung. Unter seiner Führung konzentrierte sich der Nahrungsmittelhersteller vor allem auf Babynahrung und Konfitüren. Wer Heidenreichs Amt übernimmt, ist noch nicht bekannt.

Unabhängig von diesem Entscheid verstärkt Hero die Konzernleitung, wie es weiter heisst. Als einer der Massnahmen wird Konzernleitungsmitglied René Bänziger zum stellvertretenden CEO ernannt. Hero beschäftigt mehr als 4000 Mitarbeiter. Mehrheitsaktionär des Nahrungsmittelkonzerns ist Arend Oetker von der deutschen Schwartau-Gruppe.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS