Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die mit zehn Personen ausgerückte Feuerwehr konnte den brennenden Heulader nicht mehr retten, sondern nur noch ein Übergreifen der Flammen auf Wiese und Büsche stoppen.

Kapo GR

(sda-ats)

Ein landwirtschaftlicher Motorkarren ist in Tschlin im Unterengadin auf einem Feldweg ausgebrannt. Der Fahrer hatte das Feuer zwar früh bemerkt, konnte einen Vollbrand des Heuladers aber nicht verhindern.

Der landwirtschaftliche Angestellte am Steuer hatte beim Wenden des Motorkarrens einen stechenden Geruch bemerkt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Er entdeckte kleine Flammen unter dem Fahrzeug und ging sofort Löschwasser holen. Bei seiner Rückkehr stand der mit Heu beladene Karren aber bereits in Vollbrand.

Die Feuerwehr rückte mit zehn Mann aus, löschte das brennende Fahrzeug und stoppte das Übergreifen der Flammen auf Büsche und Wiesland. Es entstand ein Sachschaden von zirka dreissigtausend Franken.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS