Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Am späten Mittwochabend sickerte durch: Jupp Heynckes soll wieder Trainer von Bayern München werden. Vom FCB gibt es weder ein Dementi noch eine Bestätigung. Die Frage lautet: Wann übernimmt Jupp?

Aus zuverlässigen Quellen war zu erfahren, dass an der Geschichte etwas dran sei. Perfekt war der Deal aber auch am Donnerstag zunächst noch nicht. Der FC Bayern und die 72-jährige Trainer-Legende, die sich vor vier Jahren mit dem Triple (Meister, Cupsieger, Champions League) in den Ruhestand zurückgezogen hat, arbeiten noch an Detailfragen.

Heynckes bestätigte gegenüber der "Rheinischen Post" die Anfrage des FCB. Entschieden habe er sich aber noch nicht. "Ich muss das Ganze zunächst mal analysieren. Schliesslich sind viereinhalb Jahre vergangen, seit ich bei Bayern aufgehört habe, und der Fussball hat sich weiter verändert", sagte er der Zeitung.

Nach der Trennung von Carlo Ancelotti in der Vorwoche scheint eine Verpflichtung von Heynckes bis Ende Saison für die schwach in die Saison gestarteten Bayern viele Vorteile zu haben: Zum einen verschafft sich der Verein Zeit, eine langfristige Lösung zu suchen. Der Hoffenheimer Coach Julian Nagelsmann gilt weiter als ein Kandidat für die Zukunft.

Andererseits wird Heynckes als Bayern-Kenner und Erfolgscoach offensichtlich zugetraut, die verunsicherte und durch Missstimmung geschwächte Mannschaft wieder auf Kurs zu bringen. In der Bundesliga hat der Titelverteidiger fünf Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Dortmund, in der Champions League setzte es jüngst ein 0:3 bei Paris Saint-Germain. In allen Wettbewerben sind die Erfolgschancen aber weiter intakt.

Wenn es den Bayern tatsächlich gelingt, Heynckes zu einem Comeback zu überreden, wäre dies eine der grössten Überraschungen in der Bundesliga der letzten Jahre. Seit dem Abschied aus München hatte sich der frühere Bundesliga-Torschützenkönig ins niederrheinische Nettetal zurückgezogen. Heynckes mied das Rampenlicht des Business. Eine Rückkehr auf die ganz grosse Bühne schien bislang völlig ausgeschlossen.

Das nächste Pflichtspiel bestreiten die Bayern am 14. Oktober gegen Freiburg.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS