Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der 24-jährige Japaner Hideki Matsuyama gewinnt in Schanghai als erste asiatischer Golfprofi ein Turnier der World-Golf-Championship-Serie WGC. Er hängt die Konkurrenz um sieben und mehr Schläge ab.

Der erste Triumph eines Asiaten in der 18-jährigen Geschichte der WGC kam ausgerechnet am Turnier, das oft auch als das Majorturnier Asiens bezeichnet wird.

Der hochbegabte Matsuyama schlug den Ball am 18. Loch der Schlussrunde ins Wasser und siegte dennoch mit einem Rekordvorsprung. Tiger Woods hatte sich 2013 ebenfalls eine Reserve von sieben Schlägen an einem WGC-Event erarbeitet.

Hideki Matsuyama liess hochkarätige Konkurrenten hinter sich, so den zweitplatzierten British-Open-Sieger Henrik Stenson aus Schweden und den viertplatzierten Nordiren Rory McIlroy, den viermaligen Gewinner von Majorturnieren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS