Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Goalie Jonas Hiller feiert in der NHL im dritten Saison-Einsatz mit Anaheim den dritten Sieg. Die Ducks bezwingen zuhause die Ottawa Senators mit 4:1.
Am Erfolg der Kalifornier gab es nichts zu rütteln. 56 Schüsse auf das gegnerische Gehäuse bedeuteten sogar einen Franchise-Rekord. Corey Perry avancierte für Anaheim mit zwei Toren zum Matchwinner. Bereits nach 27 Sekunden hatte er sein Team in Führung gebracht. Jonas Hiller gelangen 30 Paraden. Beim 1:2 von Bobby Ryan am Ende des ersten Drittels blieb er ohne Abwehrchance. Luca Sbisa gehörte bei den Gastgebern nicht zum Kader.
Damien Brunner muss mit New Jersey weiterhin auf den ersten Sieg warten. Die Devils verloren bei den Winnipeg Jets mit 0:3. Bei Anbruch der letzten Minute hatte es noch 1:0 gestanden, ehe Evander Kane mit seinem zweiten Tor, einem "Empty Netter", alles klar machte. Für Winnipeg zahlte sich ein Goalie-Wechsel aus. Die Jets setzten erstmals in dieser Saison auf Al Montoya, und dieser realisierte prompt nach 24 Paraden einen Shutout. Sein Gegenüber Cory Schneider (ex Ambri) wehrte 32 Schüsse ab. Damien Brunner verliess das Eis mit einer Minus-1-Bilanz.

SDA-ATS