Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NHL-Rückkehrer Jonas Hiller versprüht bei seiner offiziellen Vorstellung beim EHC Biel nordamerikanischen Optimismus.

"Wir werden viel Freude haben und viele Spiele gewinnen", kündete der Goalie bei der Medienkonferenz des NLA-Letzten der letzten Saison an.

Über seine schwierige letzte NHL-Saison bei den Calgary Flames, wo am Dienstag der frühere ZSC-Meistertrainer Bob Hartley entlassen wurde, mochte Hiller nicht mehr all zu viele Worte verlieren.

Hiller bezeichnete Biel als "sportlich beste Lösung für mich". Die Chance auf ein Engagement bei einem anderen NHL-Klub sei gering gewesen. "Das Risiko bis am 1. Juli zuzuwarten, ob ich bei einem anderen NHL-Team unterkomme, war mir ein zu grosses Wagnis. Die meisten Stellen sind vergeben oder die Organisationen setzen in der Planung weniger auf einen nicht mehr ganz so jungen Spieler wie mich (Hiller ist 34-jährig - Red.)."

Biel hätte sich dagegen sehr um ihn bemüht. "Nun habe ich eine riesige Vorfreude. Ich habe viele Sachen gehört und viele Gespräche geführt. Doch jetzt kann ich meine Eindrücke vor Ort sammeln", sagte Hiller.

Allerdings wird der Appenzeller erst in der Woche nach Pfingsten definitiv vor Ort in Biel bleiben. "Dann werde ich auch Klarheit über meine persönliche Saisonvorbereitung und diejenige als Teil des Teams haben."

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS