Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der frühere Schweizer Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld schliesst eine Rückkehr zu Borussia Dortmund kategorisch aus.

"Meine Entscheid steht, ich kehre nicht zurück in das Trainergeschäft", sagte der 68-Jährige der "Bild"-Zeitung und erteilte Spekulationen über eine Lösung wie bei Bayern München eine Absage. Der deutsche Rekordmeister hatte Anfang Oktober den 72-jährigen Jupp Heynckes als Nachfolger von Carlo Ancelotti aus dem Ruhestand geholt.

Er werde im Falle einer Trennung von Peter Bosz auch nicht als Zwischenlösung bis zum Saisonende zur Verfügung stehen, sagte Hitzfeld. "Ich denke dabei an meine Gesundheit und meine Familie. Mir geht es jetzt gut, ich will und brauche diesen Stress definitiv nicht mehr." Er freue sich, dass Heynckes wieder Spass an seinem Job habe, sagte der einstige Erfolgstrainer. "Aber für mich ist es ausgeschlossen, ich traue mir das auch nicht mehr zu."

Bei Borussia Dortmund steht der niederländische Chefcoach Bosz nach dem Aus in der Champions League und der Talfahrt in der Liga vor dem Revierderby gegen Schalke am Samstag gewaltig unter Druck.

Hitzfeld wurde mit dem BVB 1995 und 1996 deutscher Meister und gewann 1997 die Champions League. Er empfinde es als "grosse Ehre und Anerkennung", dass sein Name in Dortmund genannt werde. Jedoch finde er "das Projekt mit Peter Bosz nach wie vor sehr spannend". Mit einem Sieg gegen Schalke sehe "die schwarzgelbe Welt auf einen Schlag wieder ganz anders aus".

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS