Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Ferienbeginn in zahlreichen Schweizer Kantonen sorgt für Hochbetrieb am Flughafen Zürich. Je rund 90'000 Passagiere statt wie üblich etwa 68'000 wurden am Samstag und Sonntag in Zürich erwartet.

Mit langen Wartezeiten müssen sie aber dennoch nicht rechnen, wie Philip Gentsch, Diensteiter Betriebskoordination des Flughafens sagte: Es sei mehr Personal im Einsatz als üblich.

Auch am nächsten Samstag rechnen die Flughafenbetreiber mit etwa 90'000 Fluggästen. Beliebte Destinationen seien zurzeit die Türkei und andere Länder am Mittelmeer, sagte Gentsch.

Weniger Betrieb herrschte am Flughafen Genf: Weil in den meisten Westschweizer Kantonen im Gegensatz zur Deutschschweiz noch keine Schulferien sind, gab es in Cointrin nicht deutlich mehr Passagiere als sonst - es wurden am Samstag etwa 21'000 Passagiere erwartet, sagte Sprecher Bertrand Stämpfli. Im Sommer nutzen hingegen an gewissen Tagen bis zu 60'000 Passagiere den Airport.

Kurze Wartezeiten vor dem Gotthardtunnel

Auf der Autobahn Richtung Süden war am Samstag kurz vor Mittag noch kein Ferien-Effekt erkennbar: Vor dem Nord- und dem Südportal des Gotthardtunnels gab es einen je zwei Kilometer langen Stau. Im Gegensatz zu den Sommermonaten durchquerten weniger Reisende die Schweiz, um in den Süden zu gelangen, heisst es in einer Mitteilung der Verkehrsinformation viasuisse.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS