Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Leichte Entwarnung bei Raphael Diaz und Félicien Du Bois: Die ersten Röntgenuntersuchungen ergeben bei beiden Schweizer Nationalspielern keine schlimmeren Verletzungen.

Für die Nationalmannschafts-Verteidiger Raphael Diaz und Félicien Du Bois dürfte die Eishockey-WM in Moskau noch nicht zu Ende sein. Beide verletzten sich im Spiel gegen Lettland an der Schulter. Bei beiden brachte die MRI-Untersuchung aber keine schwerwiegenden Verletzung an den Tag.

Dennoch steht noch nicht fest, ob Diaz und Du Bois am Samstag gegen Russland bereits wieder mittun können. Im Training vom Freitag wird Nationalcoach Patrick Fischer beide nochmals schonen. Diaz führt derzeit mit sechs Assists das Schweizer Team als bester Skorer an.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS