Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Houston Rockets mit dem Schweizer Clint Capela feiern nach zuletzt drei Niederlagen wieder einen Sieg. Gegen die Philadelphia 76ers, das statistisch schlechteste NBA-Team, gewinnen sie 116:114.

Philadelphia ist das einzige Team in der NBA, das auch nach 17 Spielen seit Saisonbeginn noch auf den ersten Sieg wartet. Für Houston kam der "Aufbaugegner" nach zuletzt sieben Niederlagen in den letzten acht Partien gelegen.

Auch der Genfer Clint Capela trug mit seinen 13 Punkten und zehn Rebounds zum zweiten Sieg im fünften Spiel unter Interimscoach John-Blair Bickerstaff bei. Überragend war einmal mehr Houstons James Harden. Dem zweitwertvollsten Spieler der gesamten letzten Saison gelangen 50 Punkte.

Mit Thabo Sefolosha wurde der zweite NBA-Schweizer beim 116:101-Auswärtserfolg der Atlanta Hawks bei den Memphis Grizzlies geschont.

Derweil haben die Golden State Warriors ihren NBA-Startrekord mit einem 135:116 bei den Phoenix Suns auf 17 Siege ausgebaut. Mann des Spiels war einmal mehr Stephen Curry. Der MVP der vergangenen Saison glänzte mit 41 Punkten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS