Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Houston Rockets geraten in der Viertelfinal-Serie der NBA-Playoffs gegen die San Antonio Spurs mit 1:2 in Rückstand. Das Team mit dem Schweizer Clint Capela verliert Spiel 3 zuhause 92:103.

Capela konnte sich bei Houstons zweiter Niederlage hintereinander absolut keine Vorwürfe machen. Der 22-jährige Genfer zählte mit 12 Punkten und 16 Rebounds zu den besten Akteuren seines Teams. Bester Werfer in den Reihen der Rockets war James Harden mit 43 Punkten.

Bei San Antonio war die Abwesenheit des bis zum Saisonende ausfallenden Superstars Tony Parker (der die vorherigen 221 Playoff-Spiele der Spurs bestritten hatte) nicht zu spüren. Die Gäste konnten sich vor allem auf das Duo Kawhi Leonard und LaMarcus Aldridge verlassen, die die Spurs mit je 26 Punkten fast im Alleingang zum Sieg warfen.

Das vierte Spiel der Viertelfinal-Serie findet in der Nacht auf Montag erneut in Houston statt.

Cleveland fehlt noch ein Sieg

In der Eastern Conference stehen die Cleveland Cavaliers vor dem Einzug in die nächste Runde. Der Titelverteidiger gewann auch das dritte Spiel auswärts bei den Toronto Raptors (115:94) und führt nun in der Viertelfinal-Serie mit 3:0 Siegen. Bester Werfer beim Team aus Ohio war einmal mehr Superstar LeBron James mit 35 Punkten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS