Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Houston Rockets kassieren in der NBA eine weitere Niederlage. Bei den Washington Wizards setzt es ohne Clint Capela eine 103:121-Pleite ab.

Clint Capelas Wert für die Houston Rockets offenbart sich immer deutlicher. Die Rockets, bis vor kurzem die statistisch beste NBA-Franchise, erleben ohne den verletzten Genfer Allrounder einen veritablen Einbruch. Nach zuvor vier Niederlagen in 29 Spielen verloren sie in der Nacht auf Samstag zum fünften Mal in Folge. Eine ähnlich lange Negativserie verzeichneten die Rockets letztmals vor fünf Jahren.

Die (Mini-)Krise erfasste nun auch Houstons verlässlichsten Spieler: Bei der diskussionslosen Niederlage in Washington verzeichnete James Harden mit 20 Punkten seinen schlechtesten Wert der Saison. Nach dem verspielten 26-Punkte-Vorsprung gegen die Boston Celtics standen die Rockets diesmal fast von Beginn weg auf verlorenem Posten.

Capelas Absenz wiege schwer, befinden amerikanische Experten. Der 23-Jährige, der seine statistischen Werte in dieser Saison in praktisch allen relevanten Sparten auf ein neues Niveau hob, sei ein ernsthafter Kandidat für das Allstar-Team. Medienberichten zufolge könnte Capela im nächsten Spiel am 1. Januar gegen die Los Angeles Lakers wieder einsatzfähig sein. Zuletzt fehlte er wegen einer Verletzung an der Augenpartie.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS