Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Leichtathletik - Beim Hallenmeeting in Wien erfüllte Tobias Furer im Vorlauf über 60 m Hürden mit 7,80 Sekunden exakt die Limite für die Hallen-EM in Göteborg (Sd/1. bis 3. März).
Furer egalisierte seine persönliche Bestzeit aus der Saison 2011 und qualifizierte sich zum zweiten Mal in seiner Karriere für eine Hallen-EM. Damals vor zwei Jahren in Paris (Fr) war der 25-Jährige in den Vorläufen hängen geblieben. Im Hürdensprint-Final schlug der Schweizer bei der zweiten und dritten Hürde an und musste sich am Ende mit einer Zeit deutlich über 8 Sekunden (8,41) zufrieden geben.
Lea Sprunger (COVA Nyon) lief in 54,54 Sekunden die sechstschnellste 400-m-Zeit, die von einer Schweizerin jemals gelaufen wurde.
Wien (Ö). Internationales Hallenmeeting. Männer. 60 m: 1. Cyle Carty (Gb) 6,75. Ferner: 3. Rolf Malcolm Fongue (GG Bern) 6,82 (Vorlauf 6,79). 5. Steven Gugerli (GG Bern) 6,87. - 60 m Hürden: 1. Gianni Frankis (Gb) 7,67. Ferner: 7. Tobias Furer (LK Zug) 8,41 (VL 7,80 - Hallen-EM-Limite erfüllt).
Frauen. 400 m: 1. Meghan Beesley (Gb) 52,80. Ferner: 7. Lea Sprunger (COVA Nyon) 54,54. - 60 m Hürden: 1. Sarah Claxton (Gb) 8,11. Ferner: 3. Clélia Reuse (CABV Martigny) 8,33 (VL 8,39). - 1500 m: 1. Laura Muir (Gb) 4:12,39. Ferner: 9. Astrid Leutert (All Blacks Thun) 4:22,78.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS