Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Leichtathletik - Beim Hallenmeeting in Wien erfüllte Tobias Furer im Vorlauf über 60 m Hürden mit 7,80 Sekunden exakt die Limite für die Hallen-EM in Göteborg (Sd/1. bis 3. März).
Furer egalisierte seine persönliche Bestzeit aus der Saison 2011 und qualifizierte sich zum zweiten Mal in seiner Karriere für eine Hallen-EM. Damals vor zwei Jahren in Paris (Fr) war der 25-Jährige in den Vorläufen hängen geblieben. Im Hürdensprint-Final schlug der Schweizer bei der zweiten und dritten Hürde an und musste sich am Ende mit einer Zeit deutlich über 8 Sekunden (8,41) zufrieden geben.
Lea Sprunger (COVA Nyon) lief in 54,54 Sekunden die sechstschnellste 400-m-Zeit, die von einer Schweizerin jemals gelaufen wurde.
Wien (Ö). Internationales Hallenmeeting. Männer. 60 m: 1. Cyle Carty (Gb) 6,75. Ferner: 3. Rolf Malcolm Fongue (GG Bern) 6,82 (Vorlauf 6,79). 5. Steven Gugerli (GG Bern) 6,87. - 60 m Hürden: 1. Gianni Frankis (Gb) 7,67. Ferner: 7. Tobias Furer (LK Zug) 8,41 (VL 7,80 - Hallen-EM-Limite erfüllt).
Frauen. 400 m: 1. Meghan Beesley (Gb) 52,80. Ferner: 7. Lea Sprunger (COVA Nyon) 54,54. - 60 m Hürden: 1. Sarah Claxton (Gb) 8,11. Ferner: 3. Clélia Reuse (CABV Martigny) 8,33 (VL 8,39). - 1500 m: 1. Laura Muir (Gb) 4:12,39. Ferner: 9. Astrid Leutert (All Blacks Thun) 4:22,78.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS