Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Weil ihre Piloten gegen die Gründung der Billigfluggesellschaft Iberia Express sind und deshalb mehrfach in Streik treten, hat die spanische Fluggesellschaft Iberia 127 Flüge vom Ostermontag gestrichen. Vom Streik betroffen sind auch Flüge in die Schweiz.

Nicht durchgeführt werden gemäss Angaben auf der Internetseite von Iberia auch zwei von vier Flugverbindungen nach Genf und eine von zwei nach Zürich.

Am Ostermontag beginnt die Pilotengewerkschaft mit einer Serie von 30 Arbeitsniederlegungen. Bis zum 20. Juli wird an jedem Montag und Freitag zu Streiks aufgerufen. Seit Dezember haben die Iberia-Piloten bereits an zwölf Tagen die Arbeit niedergelegt. Iberia entstanden nach eigenen Angaben pro Streiktag Verluste von etwa 3 Mio. Euro.

Der Streik am Ostermontag fällt für viele Spanier mit dem Ende der Osterferien zusammen. Abgesagt wurden für Montag 54 Inlandsflüge, 64 Kurz- und Mittelstreckenflüge sowie neuen Transatlantikflüge abgesagt.

SDA-ATS