Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Im Iran festgehaltene Al-Dschasira-Journalistin wieder frei

Die seit Ende April vermisste Journalistin Dorothy Parvaz ist nach Angaben ihres Verlobten im Iran freigelassen worden und jetzt wieder in Katar. Parvaz habe ihn am Mittwochmorgen angerufen, um mitzuteilen, dass sie im Zoll von Katar sei, sagte Todd Barker.

Parvaz habe ihm berichtet, dass sie zwar festgehalten und befragt, aber gut behandelt worden sei. Parvaz hat die kanadische, US-amerikanische und iranische Staatsbürgerschaft. Sie arbeitete zuletzt für den in Katar ansässigen Sender Al Dschasira.

Sie war als vermisst gemeldet worden, nachdem sie am 29. April von Katar aufgebrochen war, um nach Damaskus zu reisen und dort über die Proteste zu berichten. Die syrischen Behörden schoben Parvaz dann kurz nach ihrer Ankunft in den Iran ab. Das hatten die iranischen Behörden aber nie bestätigt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.