Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku hat am Samstagabend das Finale des Eurovision Song Contests begonnen. Geschätzte 120 Millionen Zuschauer in ganz Europa verfolgen die weltgrösste Musikshow im Fernsehen.

In der Crystal Hall am Kaspischen Meer treten die 26 Teilnehmer vor 17'000 Zuschauern auf - allerdings ohne Schweizer Beteiligung. Den Sieger des Grand Prix bestimmen Juroren und Fernsehzuschauer aus 42 Ländern. Das Ergebnis wird gegen Mitternacht Schweizer Zeit erwartet.

Um den Musikwettbewerb in der autoritären früheren Sowjetrepublik gab es im Vorfeld heftige Diskussionen. Die Regierung des Landes steht wegen ihres Umgangs mit Oppositionellen in der Kritik. Noch bis kurz vor dem Finale gab es Proteste von Oppositionellen, die mit Polizeigewalt unterbunden wurden.

Während der Show selbst sind keine politischen Aktionen der Künstler zu erwarten - dies verbieten die Regeln der Europäischen Rundfunkunion EBU, die den Song Contest veranstaltet.

SDA-ATS