Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im Bahnhof Basel ist ein ICE entgleist. Er blockiert den ganzen Bahnhof.

Michael Wieland, sda

(sda-ats)

Wegen eines entgleisten ICE-Zuges ist der Basler Bahnhof SBB am späten Mittwochnachmittag komplett gesperrt worden. Gemäss ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Der Zug mit rund 500 Passagieren wurde evakuiert. Um etwa 18.40 Uhr fuhren wieder erste S-Bahn-Züge.

Nach neusten SBB-Angaben sind kurz vor 17 Uhr bei der Einfahrt eines deutschen Intercity Express-Zuges in den Bahnhof SBB drei Wagen aus den Schienen gesprungen. Der Grund ist noch unklar und wird untersucht.

Gemäss Staatsanwaltschaft Basel-Stadt vor Ort ist bei der Entgleisung niemand verletzt worden. Der Lokführer wird befragt.

Beschädigt wurden beim Vorfall auch ein Fahrmast und die Fahrleitung. Deshalb ist der Bahnhof Basel SBB derzeit ohne Strom. Der Dauer des Unterbruchs war zunächst unklar.

Zahlreiche Reisende sind im Feierabendverkehr gestrandet. Sie werden im Regionalverkehr mit Trams transportiert. Kundenlenker in gelben Westen informieren die betroffenen Passagiere.

Um etwa 18.40 Uhr sind wieder erste S-Bahn-Züge aus dem Bahnhof gefahren. Die Fahrgäste wurden gebeten, in Rheinfelden AG respektive Pratteln BL auf Fernzüge umzusteigen. Dies berichtete ein sda-Reporter vor Ort.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS