Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Washington - Über eine halbe Milliarde Eier haben zwei Produzenten in den USA bis Samstag zurückgerufen. Es besteht das Risiko, dass sich Esserinnen und Esser mit Salmonellen anstecken könnten.
Es handle sich um einen der grössten Rückrufe von Eiern in der Geschichte des Landes, sagte eine Vertreterin des Zentrums für Eiersicherheit der Industrie. Zunächst hatte der Hersteller Wright County Egg rund 380 Millionen Eier zurückgezogen, anschliessend rief Hillandale Farms rund 170 Millionen Eier zurück.
Mindestens 14 US-Bundesstaaten sollen betroffen sein. Laut der Lebensmittelbehörde FDA haben vermutlich erkrankte Nagetiere die Bakterien in mehreren Fabriken verbreitet.
Zuvor waren vermehrt Erkrankungen in Zusammenhang mit Salmonellen aufgetreten. Von Mai bis Juli wurden in den USA fast 2000 Kranke registriert, mehr als doppelt so viele wie üblich, wie FDA-Experten sagten. Ein Zusammenhang aller Fälle mit den Produzenten der zurückgerufenen Eier habe zunächst nicht hergestellt werden können.
Salmonellen lösen beim Menschen Durchfallerkrankungen aus, die bei Risikogruppen wie Säuglingen und alten Menschen schwer verlaufen können. Die Bakterien werden hauptsächlich durch verseuchte Lebensmittel übertragen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS