Navigation

Inliner-Weltmeister springt vom Eiffelturm

Dieser Inhalt wurde am 29. Mai 2010 - 19:27 publiziert
(Keystone-SDA)

Paris - Mit einem waghalsigen Sprung vom Eiffelturm hat der mehrfache Halfpipe-Weltmeister Taig Khris einen Weltrekord im Inliner-Sprung aufgestellt. Der 34-jährige Extremsportler stürzte sich vom ersten Stock des Stahlturmes in die Tiefe auf eine 30 Meter hohe Rampe.
Dabei beschleunigte er auf 60 Kilometer pro Stunde, bis er mit den Rollen auf der Holzrampe aufkam. Die direkt im Fernsehen übertragene Wahnsinnsfahrt endete in Schaumstoffwürfeln vor einem riesigen "Airbag".
Obwohl schon der erste Sprung ein Erfolg war, sprang Taig Khris kurz darauf ein zweites Mal. Er hatte nämlich gewackelt und war schlecht aufgekommen. Beim zweiten Sprung "stand" Khris auf den Holzpanelen wie eine Eins.
Zwölf Meter Flug, das war Weltrekord. "Ich wollte noch einmal springen, um alle Zweifel auszuräumen. Ich wollte der ganzen Welt beweisen, dass ich es geschafft habe", sagte der strahlende Sportler. "Whow, whow, whow. Ich bedauere nur, dass die Zuschauer nicht fühlen können, was ich beim Sprung spüre."

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?