Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

New York - Der Internet-Telefonanbieter Skype will an die Börse. Das in Luxemburg ansässige Unternehmen kündigte am Montag an, Aktien an der New Yorker Technologiebörse Nasdaq zum Verkauf anbieten zu wollen.
Zum Zeitpunkt des Börsengangs oder zum geplanten Emmissionspreis machte Skype zunächst keine Angaben, Analysten gingen von einem Aktienpaket im Wert von etwa 100 Mio. Dollar aus. Der Erklärung zufolge sind inzwischen etwa 560 Millionen Nutzer bei Skype registriert, der Nettoumsatz belief sich demnach im ersten Halbjahr 2010 auf 406 Mio. Dollar.
Skype ermöglicht kostenlose Ton- und Videobildtelefonie per Internet, für wenig Geld können Nutzer auch Festnetzanschlüsse und Mobiltelefone anrufen. Im vergangenen Jahr hatte das Internetauktionshaus eBay die Mehrheit an Skype an eine Gruppe von Finanzinvestoren verkauft. Der Wert des Unternehmens war in dem Deal auf 2,75 Mrd. Dollar beziffert worden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS