Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Drei Wochen nach dem Vorrunden-Aus an der WM in Russland tritt Heimir Hallgrimsson als Nationaltrainer Islands zurück.

Der 51-Jährige lege sein Amt nach sieben Jahren auf eigenen Wunsch nieder, hiess es in einer Mitteilung des isländischen Fussballverbandes. Hallgrimsson werde künftig wieder in seinem erlernten Beruf als Zahnarzt arbeiten. Sein Vertrag als Nationalcoach lief nach der WM aus.

In Russland waren die Isländer durch ein 1:2 im letzten Gruppenspiel in Rostow am Don gegen den späteren Finalisten Kroatien ausgeschieden. An der EM vor zwei Jahren hatten sie mit dem Viertelfinaleinzug für Furore gesorgt. Damals arbeiteten Hallgrimsson und der Schwede Lars Lagerbäck zusammen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS