Die Ursachen des Stromausfalls, der die Durchführung der Super-League-Partie vom 3. März zwischen Basel und Zürich verhindert hat, wird auf einen Isolationsschaden zurückgeführt.

Laut Medienmitteilung gab es einen Defekt an der Sicherheitsstromschiene. Manipulationen, mechanische Einwirkungen über Drittpersonen oder auch Einwirkungen durch Wasser können laut der Genossenschaft Stadion St.-Jakob-Park definitiv ausgeschlossen werden. Das defekte Teilstück der Stromschiene ist ersetzt worden.

Die Disziplinarkommission der Swiss Football League wird darüber befinden, ob den Veranstalter, den FC Basel, ein Verschulden trifft. Sollte dies der Fall sein, muss der FCB mit einer Forfait-Niederlage rechnen.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.