Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eine israelische Antiterroreinheit hat bei Hebron drei Palästinenser getötet. Zwei der Opfer seien Mitglieder einer Salafisten-Zelle gewesen, teilte die Armee am Dienstag mit. Die Männer hätten Anschläge gegen Israelis und die palästinensische Autonomiebehörde geplant.

Das Sonderkommando habe zunächst auf die Reifen des Autos der Gesuchten geschossen. Als diese das Feuer erwiderten, seien sie bei einem Gefecht getötet worden. In dem Wagen seien Sprengstoff und Waffen gefunden worden.

Ein dritter bewaffneter Palästinenser sei später in Jata südlich von Hebron getötet worden.

SDA-ATS