Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein israelischer Polygamist ist am Dienstag zu 30 Jahren Haft verurteilt worden. Er war bereits im September wegen schwerer Sexualverbrechen schuldig gesprochen worden.

Der 64-Jährige hatte Medienberichten zufolge mit mehr als zwanzig Frauen zusammengelebt und mehr als 40 Kinder gezeugt. Mehrere von ihnen hatte er laut Anklage jahrelang misshandelt und vergewaltigt.

Er soll den Frauen ihren Lohn abgenommen und sie psychisch manipuliert haben. Laut dem Urteil muss der Mann mehreren Opfern bis zu 140 000 Schekel (etwa 35'165 Franken) Entschädigung bezahlen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS