Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Gut eine Woche nach der Parlamentswahl hat Israels Präsident Reuven Rivlin am Mittwoch Ministerpräsident Benjamin Netanjahu mit der Regierungsbildung betraut.

Netanjahus konservative Likud-Partei war bei den Wahlen am Dienstag vergangener Woche stärkste Fraktion geworden. Netanjahu hat nun vier Wochen Zeit, eine Koalition zu bilden. Er strebt eine Koalition aus rechten und religiösen Parteien mit insgesamt 67 Parlamentssitzen an.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS