Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rom - In Italien wird der Einsatz sogenannter Körperscanner nach einem halbjährigen Test wieder eingestellt. "Wir haben in den Tests keine guten Ergebnisse mit den Körperscannern erzielt", sagte der Chef der italienischen Flugbehörde, Vito Riggio, der Zeitung "Corriere della Sera" vom Donnerstag.
Die Untersuchung der Passagiere mit den Scannern dauere zudem länger als bei herkömmlichen Abtastungen durch das Sicherheitspersonal. Die Flughäfen in Rom, Venedig und Palermo haben den Test mit den Scannern demnach bereits beendet, der Airport in Mailand werde wahrscheinlich bald folgen.
Den endgültigen Entscheid zum Einsatz der Geräte trifft jedoch die Regierung. Bei einer Durchleuchtung durch die Scanner erscheinen die Passagiere in Umrissen auf den Bildschirmen, Sprengstoff und Waffen sollen jedoch deutlich sichtbar sein. Kritiker sehen in dem Einsatz der teuren Geräte eine Verletzung der Intimsphäre der Passagiere.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS