Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der englische Musiker James Blake ("Limit To Your Love") hat für sein Album "Overgrown" den Mercury Prize gewonnen, eine der wichtigsten Auszeichnungen für Musiker in Grossbritannien und Irland. Dass ihn die Moderatorin mit James Blunt verwechselte, nahm er gelassen.

Der 25-Jährige hatte gut lachen, denn er war als Aussenseiter ins Rennen gegangen und durfte die Ehrung mit nach Hause nehmen. "Das ist die erste Trophäe, die ich jemals gewonnen habe, wenn man von dem Tennis-Pokal absieht, den ich mit 12 Jahren an meiner Schule bekommen habe", freute er sich.

Der Preis ist mit 20'000 Pfund (knapp 29'000 Franken) dotiert.

SDA-ATS