Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Norweger Kjetil Jansrud fährt im Abschlusstraining zur Weltcup-Abfahrt von Kvitfjell die klare Bestzeit. Bester und einziger Schweizer in den Top 25 ist Beat Feuz auf Platz 8.

Feuz büsste 0,97 s auf Jansrud ein und war damit einer von nur sieben Fahrern, die weniger als eine Sekunde auf den Trainings-Schnellsten einbüssten. Neben Feuz reihte sich mit Marc Gisin lediglich ein weiterer Schweizer unter den ersten 30 ein.

Überschattet wurde das Abschlusstraining von einem Sturz von Guillermo Fayed. Der Franzose stürzte auf dem Zielsprung und musste mit dem Helikopter abtransportiert werden. Es bestand der Verdacht auf eine Verletzung am rechten Knie. Der unmittelbar nach Fayed gestartete Carlo Janka brach seine Fahrt ab.

Als Favoriten gehen auf der Olympiastrecke von 1994 am Samstag (ab 11.30 Uhr) Jansrud, Peter Fill und Aleksander Aamodt Kilde an den Start. Das norwegisch-italienische Trio belegte in beiden Trainings die vordersten Plätze. Im Abschlusstraining war Fill, der am Vortag die Bestzeit realisiert hatte, eine gute halbe Sekunde hinter Jansrud der Zweitschnellste. Aamodt Kilde verlor als Dritter 0,57 s auf seinen Landsmann. Ähnlich viel (0,55 s) hatte er am Donnerstag als Zweiter auf Fill verloren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS