Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Den früheren ukrainischen Innenminister Juri Luzenko hatte Präsident Viktor Janukowitsch überraschend begnadigt. Doch eine Amnestie für Oppositionsführerin Julia Timoschenko lehnt er ab.

"Solange die Gerichtsverfahren gegen Timoschenko nicht abgeschlossen sind, ist eine Begnadigung nicht möglich", sagte das Staatsoberhaupt am Donnerstag nach Medienberichten im südukrainischen Nikolajew.

Nach der Freilassung des Timoschenko-Vertrauten Luzenko am vergangenen Sonntag hatten Anwälte und Menschenrechtler erneut um Gnade für die kranke Ex-Regierungschefin ersucht.

Die 52-Jährige muss sich derzeit in einem umstrittenen Prozess wegen Steuerhinterziehung verantworten, der an diesem Freitag fortgesetzt werden soll. Ausserdem will die Staatsanwaltschaft der früheren Sowjetrepublik Timoschenko wegen Auftragsmordes anklagen. Wegen Amtsmissbrauchs sitzt sie bereits eine siebenjährige Haftstrafe ab.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS